Heinrich Heimlich
1988 Studienabschluß an der Hochschule fürMusik und darstellende Kunst Stuttgart im Fachbereich Figurentheater
1988 Gründung Theater Pausenbrot ( Um-welttheaterproduktionen im Auftrag süddeutscher Kreisverwaltungen)
1998 Gründung Figurentheater Heinrich Heimlich
1998 Inszenierung „Peter und der Wolf“ Farbschattenspiel in dt.,engl.,fr.,nl.
1999 Inszenierung „Die Hasenkiste“
2000 Inszenierung „Till Eulenspiegel“
2001 „Spectaculum Puporum“ EU-Projekt zum „Jahr der Sprachen“1.Preisträger für Schattenspiel/Festival Gent 2001
2002 Eröffnung „Puppentheater in der Waldburg “Italientournee/ GoetheinstitutGründung Théâtre d’Ombre et de Figurines
2003 Inszenierung „Der rote Ball“Mitbegründung „Europäische Figurentheatertage/Eupen“
2004 „Theater des Monats“, Kultursekretariat NRW
2005 „Kultursommer Südhessen“
2006 Inszenierung „Frederik“
2007 Inszenierung „Simon und das Kind in der Krippe“
2009 „Theater des Monats“, Kultursekretariat NRW (Frederik), Premiere „Frederic“/art et vie
2010 Tournee Südtirol, „Theaterstarter“ Euregio (Frederik)
2011 „Theater des Monats“, Kultursekretariat NRW (Simon und das Kind in der Krippe), „Theaterstarter“ Euregio (Frederik)
2012 10 Jahre „FIGUMA“ Festival, „Theaterstarter“ Euregio (Peter und der Wolf), Gastspielvertrag Puppentheater im Killesbergpark/ Stuttgart
2013 Neuinszenierung. Der Löwe und die Maus

... << zurück

zurück zur Startseite